Lehr-Lernvideos planen, aufnehmen und interaktiv gestalten

 

INHALT
In diesem Seminar erhalten Sie alle notwendigen Grundlagen, um Videos nach „state of the art“ zu produzieren. Einsteigende erhalten eine anregende Anleitung zur zukünftigen Weiterentwicklung. Erfahrene erhalten wertvolle Impulse zur Optimierung des eigenen Workflows und frische Ideen zur Lösung ihrer Herausforderungen.

Das Seminar gliedert sich in drei inhaltliche Teilbereiche:

1. PLANEN:
Die kompetenzorientierte Planung des Seminars hilft uns, das Video auf den gewünschten Kompetenzerwerb zu fokussieren. Dadurch wird einerseits eine Reduktion der Inhalte möglich, und andererseits ist die Einbettung des Videos in den geplanten Lernverlauf der Studierenden gewährleistet. Planung von Videos bezieht die Lernziele, Inhalte, Sprechtexte sowie Visualisierungsformen und interaktive Elemente mit ein.

2. AUFNEHMEN:
Für viele ist das Aufnehmen eines Videos mit Stress verbunden. Man spricht schneller, verhaspelt sich, fühlt sich unwohl. Wir wollen diese Herausforderungen thematisieren und nach Strategien suchen, die einem hier helfen. Außerdem üben wir im Kurs die technische Perspektive des Aufnehmens, und erweitern die Bandbreite an möglichen Aufnahmeformen (Stichwort Screencast, Greenscreen, externe Kamera, Teleprompter usw.).

3. INTERAKTIVITÄT:
Mit interaktiven Elementen in Videos können wir regelmäßig Studierende zur Wissensreflexion und Verständnisvertiefung anregen. Ein Plugin von Moodle ist dafür sehr geeignet: mit H5P können wir interaktive Videos und vieles mehr produzieren. Wir thematisieren, wie wir in Videos Quizze, Zuordnungsaktivitäten, Links auf fremde Webseiten und mit Sprungmarken (uvm.) arbeiten können.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • planen (oder überarbeiten) ein Lehrvideo mit einem Drehbuch.
  • setzen das Lehrvideo mit geeigneter Technik um.
  • vertonen das Video mit Ihrer Stimme.
  • ergänzen das Video um interaktive Elemente.
  • betten das Video in Ihre Lehrveranstaltung mit ein.
  • betrachten erstellte Videos von Kurs-Kolleg*innen und geben konstruktives Feedback.

 

WICHTIGE HINWEISE
Bitte reservieren Sie sich zwischen den Seminarterminen ausreichend Zeit zur Vertiefung und Erarbeitung eigener Videoprojekte!

Nach dem Auftakttreffen (virtuell am 08.11.22) erhalten Sie Aufgaben zur inhaltlichen Vertiefung der Arbeit mit Videos. Für diese Selbstlernphase sollten Sie sich zwei bis drei Stunden Zeit nehmen.

Am Ende des zweiten Treffens (am 22.11.22 in Präsenz am BayZiel in München) erhalten Sie die Aufgabe, ein eigenes Video zu erstellen. Das können Sie dann nach eigenem Anspruch planen, vorbereiten, aufzeichnen und schneiden. Wie das geht, lernen Sie alles gründlich im Kursverlauf! Kurz vor dem letzten Termin laden Sie Ihr Video hoch. Noch vor dem Treffen betrachten Sie zwei bis drei Videos von anderen Kolleg*innen und geben darauf asynchron Feedback.

Beim letzten Treffen (virtuell am 06.12.22) klären wir aufgekommene Fragen, betrachten die erstellten Videos, geben konstruktives Feedback und erfreuen uns an den Lernerfolgen.

Die genannten zu erreichenden Arbeitseinheiten beziehen sich sowohl auf die Treffen in virtueller und physischer Präsenz als auch auf die Arbeitsaufgaben in der Selbstlernzeit. Bitte planen Sie sich deshalb für die Teilnahme an diesem Kurs genügend Zeit zwischen den Treffen für die Videoproduktion ein.

Notwendige technische Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung.

Termin

Di. 08.11.2022:    15:00 - 18:30 Uhr
Di. 22.11.2022:    10:15 - 18:00 Uhr
Di. 06.12.2022:    15:00 - 18:30 Uhr

Leitung

Dipl. Päd. Paul Dölle (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FBZHL, Universität Bayreuth)

Ort

Online-Seminar + SLZ + BayZiel München

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Präsentation und Kommunikation: 5 AE
Lehr- und Lernkonzepte: 20 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 375,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 975,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung