NEU - "Es geht immer mal was schief im Handeln als Lehrende*r..." - Von worst practise zu best practise durch Reflexion

 

INHALT
Der Austausch im beruflichen Alltag der Lehre besteht neben den inhaltlichen und organisatorischen Themen auch im Teilen von Freud und Leid. Doch mal ehrlich: Wie viele Lehrende öffnen sich ehrlich und reflektiert, wenn es um Fehlschläge, Misserfolge und holprige Situationen in der Lehre / im Zusammenspiel mit den Studierenden geht? Dabei sind gerade kritische Situationen in der Lehre, so anstrengend sie in der Situation sind, großartige Chancen, um individuell und kollegial-kollektiv zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Im Geiste von Thomas A. Edison "Ich bin nicht gescheitert. Ich habe nur 10.000 Möglichkeiten ausprobiert, die nicht funktioniert haben." bietet die Veranstaltung die vertrauliche Plattform, suboptimale Situationen der Lehre zu reflektieren, Handlungsalternativen aufzuzeigen und / oder bisherige Handlungsweisen zu bestätigen und bestärken.

Dabei stehen folgende Themenkomplexe als Ausgangspunkt neben den Anliegen der Teilnehmer*innen im Vordergrund:

  • Umgang mit Störungen in der Lehre
  • Umgang mit Feedback in der Lehre
  • Umgang mit didaktischen Methoden in der Lehre

Die Trainerin stellt im Rahmen der Themenkomplexe eigene „gescheiterte“ Situationen / Handlungsweisen vor (worst practice). Diese werden im Anschluss differenziert und analysiert, um neue Handlungsalternativen und Erkenntnisse zu erzielen, die erfolgreich in analogen Situationen angewendet werden (best practice).

Im vertrauensvollen Rahmen des Workshops wird es ebenfalls Raum geben für weitere Themen, die Sie hinsichtlich „worst practice“ bewegen.

Was benötigen wir für unsere Veranstaltung? Mut und Lust zur Reflexion, Offenheit, Freude an neuen Inspirationen und Ideen sowie Bereitschaft zum Austausch.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • reflektieren eigene suboptimale Lehrsituationen gewinnbringend.
  • setzen durch die Reflexion einen emotionalen Schlusspunkt unter Situationen, die nicht optimal gelaufen sind.
  • nehmen neue Handlungsalternativen ins eigene Repertoire auf.
  • bestärken und bereichern sich gegenseitig im kollegialen Austausch.

Termin

Di. 21.06.2022:    10:15 - 18:00 Uhr
Mi. 22.06.2022:    09:00 - 16:30 Uhr

Leitung

Martina Richter, MBA & Diplombetriebswirtin (FH) (Trainerin, Moderatorin, Veränderungsbegleiterin)

Ort

BayZiel Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Reflexion und Evaluation: 16.5 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 300,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 780,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Hotelinformation

Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

Buchung